Landluft schnuppern beim Sonnentor Bio-Kräuterbauern

Mein erster Tag bei SONNENTOR

Nächtliche Fahrt ins Waldviertel: funkelnde Sternennacht hierzulande. Am nächsten Morgen holt mich Sonja im elektrischen SONNENTOR-Auto ab und fängt die Vorstellung in der Zentrale an.

Geladener und gefahrener Come-Back in Wien und in Österreich: Marco, Mitarbeiter Internationale Beziehungen, fährt mich mit wunderschönem Panorama zur Hauptstadt in die pannonische Ebene herein und nach Flughafen Schwechat, wo wir drei französischen SONNENTOR-Gäste aus dem Midi abholen: bonsoir Porte du Soleil. Vorgeschichte: am 31. Januar 2008 zog ich nach einem Jahr Editortätigkeiten in Wien mit dem Fahrrad im Flugzeug nach Brüssel um. Kein besserer Rückkehr erdenklich . . . am ersten Tag begleitet mich Sonja, Abteilung Marketing, einen weiteren Schritt ins Paradies vom SONNENTOR, in die Firmenzentrale mitten im Waldviertel. Gerade eben die Produktionsstätten und sonstige Raümlichkeiten ergeben einen paradiesischen Eindruck. 

Sonja intro Peter

Nachdem das Tagesprogramm während dem Anfahren auseinandergesetz wurde, werde ich verschiedenartigsten Mitarbeitern vorgestellt. Bei der technischen Einführung der Kamera für das Projekt erscheint plötzlich der Gründer im Bild: hallo Johannes. Er macht das wie kein anderer Firmenchef, und gerade ich habe weitaus mehr als einen oder zwei erlebt. Der Hannes nimmt sich geräumig Zeit, um zu zweit durch die verschiedenartigsten Gliederungen der Firma zu schweifen. Gerade auch wo er nicht mehr so jung wie 39 oder so ist, fällt es auf, daß ein jeder der nicht wenigen Mitarbeiter beim Begegnen auf die Schnelle mit Namen begrüßt wird. Dies fällt ihm bemerkenswert leicht. Natürlich kennt er das Geschäft bis ins einzelne, aber wie. 

Gründer & Peter get2know

Bei dem Vielen, wo er mich in den Hallen oder Erstellungszimmern des Erntegutes einführt und was auf der Stelle bei Mitarbeitern erzählt wird, bleibt ein besonderes Sinnes-Erlebnis unerwähnt. Es riecht überall herrlich gesund, selbstverständlich nach Blüten, Kräutern oder Gewürzen, aber gerade diese Selbstverständlichkeit . . . auf der Grundlage versteht es sich, daß hierüber vom Chef überhaupt nicht geredet werden muß. Eine arme Nase wie ich wird mit der wunderlichen und verinnerlichten Wahrnehmung von Sensation im Geruchs- und Arbeitstempel SONNENTOR zurückgelassen. Während der dynamisch wirkende Chef weiterhin erzählt - als wäre er statt Jahrzehnte erst seit Weihnachten im Amt. "Gesund, Genuß und gutes Gewissen" - so lautet ein One-Liner aus dem Film über das Unternehmen vom Herrn Gutmann. Bilder vom Arbeiten mit Erde und Jungpflanzen werden musikalisch von Klängen Richard Wagners betont. Das bringt mich auf anderer Schiene daheim, weil ich seit Februar 2012 ehrenamtlich für den Richard-Wagner-Verband Leipzig tätig bin (200. Geburtstagsjubiläum 2013) und weil mich die Werke dieses Komponisten als Herzensangelegenheit begeistern. Die Arbeitskleidung von Hess Natur hat unter dem Gürtel ein nichtpassendes Maß gehabt, aber die Länge paßt wunderbar und oberhalb des Gürtels macht sie recht Freude. Das ware nett, wenn die Hosen in richtiger Größe nachgeschickt werden können. Danke! 

Hess Natur promo

 
Hess Natur label show
 Kommentieren: Nederlands, English etc.
 

         

Boudewijn, Mittwoch, 20. Juni 2012, 13:51

Kommentar aus die Niederlande

Ein schönes Blog!!

Kommentieren...

Anne-Kathrin, Markus und Johannes , Mittwoch, 20. Juni 2012, 22:25

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ..." ( Hermann Hesse)

... nun die Mitarbeiter von Sonnentor - dabei allen voran der Firmenchef -
scheinen die seltene Gabe der Bewahrung des Zaubers zu besitzen...

Es macht Freude den Text zu lesen und die lebendigen Bilder zu betrachten!
Danke!

Wir wünschen Peter Alles Gute!

Jacco, Utrecht, Montag, 2. Juli 2012, 12:03

Hallo Peter

Gut zu lesen dass es dir gefällt!

Kommentieren...


SONNENTOR Kräuterhandels GmbH, Sprögnitz 10, 3910 Zwettl, Österreich, Telefon +43(0)2875/7256, landluft@sonnentor.at | Impressum